Sie sind hier:
Stadion Essen
Events
Tagen auf Distanz

Tagen auf Distanz

Seit Anfang des Jahres hält die Corona-Pandemie die Welt fest im Griff. Mitte März 2020 wurden alle Veranstaltungen abgesagt und soziale Kontakte mussten auf das Geringste minimiert werden. Seit Mai dürfen Veranstaltungen, im Sinne der CoronaSchVO, unter Berücksichtigung der Hygiene- und Abstandsregeln sowie der Gewährleistung der Rückverfolgbarkeit wieder stattfinden.

Unser Ziel ist es, unter Berücksichtigung der Hygiene- und Abstandsregeln den Veranstaltungsbetrieb im STADION ESSEN so durchzuführen, dass das Infektionsrisiko unter Teilnehmern, Kunden, Referenten und allen Mitwirkenden möglichst gering gehalten wird. Wir beraten Sie im Hinblick auf die neuesten Entwicklungen und Umsetzungsmöglichkeiten und bieten Ihnen ein erprobtes Corona-Schutzkonzept zur Durchführung Ihres Business Events an.

Was wir für Ihren Infektionsschutz machen:

  • Wir stellen Hinweisschilder zur allgemeinen Hygienepflicht im Eingangsbereich und den Nutzungsbereichen auf.
  • Desinfektionsspender stehen im Eingangsbereich, in den Räumen, auf den WC-Anlagen und am Buffet zur Verfügung.
  • Bodenmarkierungen zur Einhaltung des Mindestabstands sind im Eingangsbereich und in den Gängen angebracht, um auf die vorgeschriebene Distanz zu anderen Personen hinzuweisen.
  • Alle Laufwege sind mit Mund-Nase-Bedeckung (MNB) zu durchqueren. Am Platz kann die MNB abgenommen werden.
  • Der Aufzug ist mit max. 2 Personen zu nutzen.
  • Abfalleimer werden vermehrt aufgestellt und häufiger geleert.
  • Türen zu den Räumen und Gängen werden, wo möglich, aufgestellt um die Klinkennutzung zu reduzieren.
  • Die Lüftungsanlagen werden mit reiner Außenluft betrieben (kein Mischluftbetrieb), somit kann keine verbrauchte Luft aus den Räumen wieder zurück in den Lüftungskreislauf gelangen.
  • Tische bzw. Stühle werden so aufgebaut, dass immer ein Mindestabstand zwischen den Teilnehmern gewahrt ist. Bei „besonderer Rückverfolgbarkeit“ kann der Abstand unterschritten werden.
  • Garderoben werden mit einem großzügigen Abstand zur Selbstablage platziert oder auf Wunsch mit Garderobenpersonal besetzt.
  • Die WC-Anlagen sind mit Seife in Spendern sowie Einmalpapierhandtüchern ausgestattet. Die Reinigungsintervalle werden erhöht.
  • Türklinken, Handläufe bei Treppenanlagen, häufige genutzte Oberflächen, Mobiliar, Tische, Tresen, Toiletten (insbesondere Toilettenspülung, Wasserhähne etc.) werden regelmäßig gereinigt und desinfiziert.

Spielen Sie mit:

  • Halten Sie den Mindestabstand zu anderen Personen ein
  • Tragen Sie ein MNB auf allen Laufwegen, außer am festen Sitzplatz.
  • Waschen Sie regelmäßig mindestens 20 Sekunden ihre Hände mit Seife.
  • Husten und Niesen Sie in die Armbeuge oder in ein Taschentuch.
  • Fassen Sie sich nicht mit den Händen ins Gesicht.
  • Bleiben Sie bei Krankheitsanzeichen (z.B. Fieber, Husten, Kurzatmigkeit, Luftnot, Verlust des
    Geschmacks-/Geruchsinns, Halsschmerzen, Schnupfen, Gliederschmerzen) auf jeden Fall zu Hause.
  • Auf den Toiletten ist ebenfalls ein Mindestabstand zu beachten und eine MNB zu tragen.
  • Eine Eigenverantwortung aller Besucher zur Mitwirkung bei der Umsetzung wird vorausgesetzt.

 

 

Auch Ihre Referenten erhalten das höchste Maß an Schutz:

Um das Infektionsrisiko zu verringern, erweitern wir die üblichen Schutzmaßnahmen bei der Handhabung von Mikrofonen (u. a. Reinigung der Mikrofonkapsel mit einem Desinfektionsmittel) mit weiteren Maßnahmen. Es soll vermieden werden, dass es zu einer Schmier-oder Tröpfcheninfektion durch Übertragung von Mensch zu Mensch kommt, welche sich insbesondere bei Moderationssituationen und Verwendung von Handsender-Mikrofonen in erhöhtem Maße ergeben können. Hierzu werden Maßnahmen von geschulten Fachkräften umgesetzt:

  • wiederholte Einweisung aller vor Ort Beteiligten, welche Mikros verwenden,
  • Abstandstandeinhaltung in einer Vortragssituation mit mehr als einer Person,
  • größtmöglicher Mindestabstand zwischen Referenten und dem technischen Personal,
  • Ausgabe von personalisierten Mikrofonen,
  • Überzugsfolie für das Mikrofon,
  • ausreichende Desinfektion.

Food & Beverage - Für das leibliche Wohl wird gesorgt:

Ein gastronomisches Angebot (Veranstaltungsbewirtung) wird unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Bestimmungen laut Coronaschutzverordnung angeboten.

Die notwendige hygienische Reinigung an Tisch und Gastronomieflächen erfolgt durch geschulte Servicekräfte. Lassen Sie sich individuell beraten:

„Kulinarisch Essen“ (RGE), Telefon: 0201/8872-434, E-Mail: j.honold@rge-essen.de

MÖGLICHE SITZVARIANTEN (Abstand: 1,5 Meter)

Sitzvariationen im Business Club „Assindia“

  • Reihenbestuhlung bis 75 Pax mit 1,5 Metern Abstand
  • Catering an 8er und 10er Tafeln (Teilnehmerliste erforderlich)
  • Konferenzbestuhlung bis 60 Pax mit 1,5 Metern Abstand
  • Catering an 8er und 10er Tafeln (Teilnehmerliste erforderlich)
  • Lounge- Sessel-Bestuhlung im Teilbereich (links) bis 60 Pax mit 1,5 Metern
  • Abstand Catering an 8er und 10er Tafeln möglich (Teilnehmerliste erforderlich)

Sitzvariationen im Club „Zeche Hafenstraße“

  • Konferenzbestuhlung bis 19 Pax mit 1,5 Metern Abstand
  • Catering an 6er Tischen (Teilnehmerliste erforderlich)

Sitzvariationen in der "Sparkassen Lounge"

  • Konferenzbestuhlung bis 15 Pax mit 1,5 Metern Abstand
  • Catering auf Anfrage möglich

 

 

BESTUHLUNGSVARIANTEN Gesamt

  • Die Angaben basieren auf dem Infektionsschutzabstand von 1,5 Metern.
  • Bei besonderer Rückverfolgbarkeit können die Abstände verringert und die Anzahl der Sitzplätze erhöht werden
  • Stand: 05.10.2020

Ihre Sitzvariante ist nicht dabei? Gerne erstellen wir Ihnen einen individuellen Sitzplan!

Kontakt:

Jana Prähler

SBG Sportstätten Betriebsgesellschaft Stadt Essen mbH

Hafenstraße 97a, 45356 Essen

Telefon: 0201 8880-925

E-Mail: convention@essen.de

Web: www.stadion-essen.de