Sie sind hier:
Stadion Essen
Stadionnews
RWE-Heimspiele: Hygienekonzept genehmigt

RWE-Heimspiele: Hygienekonzept genehmigt

Rot-Weiss Essen hat von Gesundheits- und Ordnungsamt der Stadt Essen die Genehmigung erhalten, zum Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf am Freitag, 2. Oktober, wieder 5.000 Zuschauer an der Hafenstraße begrüßen zu dürfen. Das ist das Ergebnis verschiedener intensiver bilateraler Gesprächs- und Organisationsrunden aller beteiligter Institutionen der letzten beiden Tage, nachdem am vergangenen Dienstag die neue Coronaschutzverordnung (CoronaSchVO) des Landes Nordrhein-Westfalen veröffentlicht wurde. Diese sieht eine entsprechende Teil-Öffnung für Fußballspiele unter bestimmten Voraussetzungen vor. Ein entsprechendes Hygienekonzept wurde vom Verein und der GVE Grundstücksverwaltung Stadt Essen entwickelt und den Behörden vorgestellt. Die endgültige Genehmigung erteilt das zuständige Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW.

Marcus Uhlig, RWE-Vorstand: "Wir sind sehr glücklich, dass wir – und zwar deutlich früher als wir es uns noch vor zwei Wochen erwartet hätten – jetzt ein Licht am Ende des Tunnels sehen. Ich bin im Namen der großen RWE-Fangemeinde allen beteiligen Protagonisten dankbar für den monatelangen Einsatz hinter den Kulissen, der jetzt Früchte trägt. Explizit und stellvertretend für den stets konstruktiv geführten Genehmigungsprozess danken möchte ich Juliane Böttcher vom Essener Gesundheitsamt, Ordnungsdezernent Christian Kromberg sowie den Kollegen der GVE.

Wir tragen für die Gesundheit und Sicherheit unserer Zuschauer eine große Verantwortung. Außerdem unterstützt ein möglichst reibungsloser Gesamtablauf unser Ziel, die Stadionauslastung langsam und sukzessive erhöhen zu dürfen. Nach Abwägung vieler organisatorischer und genehmigungsfähiger Aspekte haben wir uns aufgrund des knappen Zeitfensters nach ausführlicher Gesamtbewertung deshalb gemeinsam darauf verständigt, für das Ahlen-Spiel am kommenden Mittwoch noch kein Risiko einzugehen und daher letztmalig bei der '300-Zuschauer-Begrenzung' zu bleiben. Hierzu werden wir auf jeden Fall 100 Tickets kostenlos unter allen Dauerkarten-Inhabern verlosen."

"Verein und GVE haben ein sorgfältig durchdachtes Hygienekonzept entwickelt", so Ordnungsdezernent Christian Kromberg. "Dieses sieht nicht nur Regelungen für den Stadionbetrieb, sondern auch für die Anreise der Fans zu den Heimspielen vor. Ich danke allen Gesprächspartnern, die sehr konstruktiv mit daran gearbeitet haben, einem Großteil der Fangemeinde die Möglichkeit zu geben, das Spiel am 2. Oktober an der Hafenstraße live und vor Ort verfolgen zu können."

Herausgeber: Stadt Essen, Presse- und Kommunikationsamt

Zurück

Pressekontakt

SBG SPORTSTÄTTEN BETRIEBSGESELLSCHAFT STADT ESSEN MBH

Markus Kunze

Rottstraße 17
45127 Essen 

Tel.: +49-(0)201-888 09 10
Fax: +49-(0)201-888 09 30

E-Mail

Auf Anfrage senden wir Ihnen gerne weitere Pressematerialien zu. 

Bitte wenden Sie sich direkt an Herrn Markus Kunze.